NS-Zeit in Hannover

 

Aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen

 

1472980  Foto von Ambar Simpang von Pexels


Faktencheck für Schüler*innen

Nazi-Zeit in Hannover? Warum soll mich das interessieren?

 

Weil damals nur wenige  Menschen merkten,  wie im Handumdrehen aus einer Demokratie eine menschenverachtende Diktatur entstand.

Beim Lesen erkennst Du, wohin extreme Ansichten führen können.

 

Besonders wichtig:

Du kannst überzeugender gegen gefährliche Meinungen

argumentieren.

 

Warum Hannover?

Weil die Spuren der Nazi-Barbarei nicht irgendwo, sondern noch heute nahezu in jedem Stadtteil zu finden sind. Auch in deinem.

Bei mir in der Nachbarschaft? Interessant - aber auf eine lange Suche nach Quellen hätte ich keine Lust.

 

Bequem für dich sind die wichtigsten Infos über die NS-Zeit in Hannover zusammengetragen.  Aus Websites, Sachbüchern und Dokumentationen.

 

Kann ich das für Schule nutzen?

 

Du sparst langes Suchen. Das könnte bei der Vorbereitung eines Referats, Lernkontrollen oder für Facharbeiten z. B. in Deutsch, Geschichte, Sozialkunde sehr nützlich sein.

Das aktuelle Buch zum Thema:

Lesezeit: 45 Sekunden

Ausgezeichnet mit dem
NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres
Demokratien sterben mit einem Knall oder
mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das
Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist.
Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett. (NDR-Hörfunkdirektor Joachim Knuth, Jury-Vorsitzender des NDR Sachbuchpreises,12. November 2018)


 

 

Weiter mit --> Nazi-Verbrechen Hannover